[talk-ch] Brüsseler Regelung für offiziell mehrsprachige Regionen der Schweiz? (Re: Doppelstprachige Adressen)

rumol.osm rumol.osm at fblog.ch
Tue Sep 27 20:38:52 CEST 2016



>>> Grundsätzlich gilt: addr:street bezeichnet den ...
>>>> Name der zur Adresse gehörenden *Straße*. Eine Straße mit dem
>>>> angegebenen Namen sollte in der Umgebung existieren.
>> Nicht ganz korrekt: In der Schweiz kann der addr:street eine Strasse,
>> aber auch ein Ort z.B.: Weiler,Flur... sein.
>>
> Doch. Das funktioniert nicht mit dem addr:street tag. Für Orte braucht
> es addr:place. Nur zu verwenden für Adressen wo es keinen Strassennamen
> gibt.
>
>
Genau ;) ...oder auch addr:housename

In meiner Gegend gibt es ein paar "Orte", wo die Strasse keinen Namen 
hat und in der Adresse unter "Strasse" der Flurname genommen wird.
Das die Postalische Adresse aber keinen "Platz (Place)" enthält, wird 
dieser unter "Strasse" eingetragen.
Auch hier wurde in OSM addr:street benutzt.
Das scheint mir auch korrekt so, da zum auswerten einer Adresse kaum 
addr:place oder in seltenen Fällen auch addr:housename (gibt es auch in 
CH) benutzt wird.

Mir wäre allerdings auch lieber, wenn addr:place benutzt würde, aber das 
wird wohl kaum umsetzbar sein, da fast niemand sich Gedanken darüber 
macht, ob unter "Strasse:" ein Strassen-Name oder ein Flur-Name dahinter 
steht.





More information about the talk-ch mailing list