[talk-ch] Post - Postleihzahlgrenzen?

Alexandre Suter lists at crox.net
Fri Sep 2 20:34:34 CEST 2016


Hello,

>> Hat schon jemand bei der Post angefragt, ob die Postleihzahlgrenzen
>> nicht
>> evtl. für die OSM verfügbar wären?
In case you need the data, you can get it from here:
http://www.cadastre.ch/internet/kataster/en/home/services/service/plz.html
(updated monthly by Swisstopo)

I successfully imported the data (I picked the "Geodatabase LV95" file)
into a postgres database with postgis extension using this command:

$ ogr2ogr -f "PostgreSQL" PG:"dbname=xxx host=localhost port=5432
user=yyy password=zzz" PLZO_GDB_LV95.gdb

I'm not sure if the attribution requirements are compatible with a
direct import in OSM.


> Die Postleitzahlgrenzen sind nicht wirklich interessant. Das sind
> Details der Post (und veraltete dazu. Mehr als Prüfsumme für den
> Ortsnamen ist es wohl nicht mehr). Sie sind in der Schweiz sogar
> verfügbar, so kann jeder, der das will, das in seine Anwendung
> einfügen. Aber für OSM, finde ich, ist das nichts. Meist liegen die
> Grenzen sehr nahe an den Gemeindegrenzen, dann aber doch wieder nicht,
> womit man viele doppelte Grenzen hat.
> Meine Argumente dagegen:
> - Macht das Editieren schwieriger wegen den doppelten Grenzen
> - Datenleichen: wer pflegt das alles? Wie oft ändert das?
> - PLZ Polygone werden selten unterstützt (von Datenkonsumenten).
> - Besser die Postleitzahl als teil der Adresse erfassen wenn nötig.
> Das wird besser unterstützt.
>
> Es gab mal ein Rendering der PLZ Grenzen, aber ich glaube das läuft im
> Moment nicht.

One use case that comes to mind for postcode polygons is reverse
geocoding using e. g. Nominatim. The Nominatim FAQ [1] states: "Please
add missing postal codes as either nodes or (where possible) as polygons."

[1] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Nominatim/FAQ


Best regards,

Alexandre





More information about the talk-ch mailing list