[talk-ch] Frage tagging

Leander Rumo rumol.osm at fblog.ch
Mon Jan 25 10:36:31 CET 2016


Hallo

Ich denke nach wie vor, dass zuerst lane:* vollständig getagt werden sollte.
Es sind dann alle grob-relevanten Daten in einer einzigen "Tag-Gruppe" 
(lanes) vorhanden.
Man (Person/Software) erkennt sofort und nur mit einem Schritt, ob und 
wie viele Bus-, Taxi-, Öv-, etc. Spuren vorhanden sind.

lanes:(psv|bus|...):forward=n
lanes:(psv|bus|...):backward=n

Erst dann, kann man dann schauen, welche der Spuren betroffen sind.

(psv|bus|...):lanes:forward=xyz|xyz


Egal. Ich denke das bleibt wohl Ansichtssache.



Punkt Zwei:

In dem Beispiel der "Pérolles-Brücke" ( 
https://www.openstreetmap.org/way/26607375 ) ist der Eintrag 
psv:lanes:forward=no|designated meiner Ansicht nach falsch.

ÖV's und Taxi sind nicht gezwungen, die "Busspur" zu benutzen. Sie 
dürfen, müssen aber nicht. Es ist ihnen überlassen, welche der beiden 
Spuren sie benutzen wollen.
Hier müsste dann meines Erachtens psv:lanes:forward=no|designated durch 
psv:lanes:forward=yes|designated korrigiert werden.

(psv|bus|...):lanes:(forward|backward) beschreibt also nur die 
Einschränkungen im Sinne der access Tags.


Nun, die lanes Tags sind nicht mein Spezialgebiet. In diesem Fall lasse 
ich das mal einfach stehen wie es ist.








Am 24.01.2016 um 13:12 schrieb Michael Kleidt:
> Hi Leander
>
>  > Müsste dann nicht beide Tags gleichzeitig verwendet werden ?
>
> Jein! Man kann aus der Anzahl Teile (durch "|" getrennte Teilstrings)
> beim :lanes Sub-Key die Anzahl bestimmen.
> Aus
>      psv:lanes:forward=yes|designated
> kann eine Auswertungsroutine also
>      lanes:forward=2
> herleiten, sind also bereits redundante  Informationen. Es gibt auch
> entsprechende Validator Regeln in JOSM, die diese Konsistenz überprüfen.
>
> Aber die Werte für lanes:psv:forward werden schon schwieriger. Bedeutet nun
>      psv:lanes:forward=yes|designated
> das es eine oder zwei Spuren für den öffentlichen Verkehr gibt?
> Daher würde ich auf lanes:* Keys verzichten, wenn ich entsprechende
> *:lanes Keys verwende.
> Also
>      psv:lanes:forward=no|designated
> ohne
>      lanes:psv:forward=1
>
> Viele Grüsse
>
> Micha
>
> Am 24.01.2016 um 10:27 schrieb Leander Rumo:
>> Hi Michael
>>
>> Vielen Dank für die Infos.
>>
>> Müsste dann nicht beide Tags gleichzeitig verwendet werden ?
>> Oder macht eine gemeinsame Nutzung es nur komplizierter ?
>>
>> lanes:psv:forward=1 & psv:lanes:forward=yes|designated
>>
>> lanes:* zur allgemeinen Beschreibung der Spuren und psv:* um genauer
>> zu definieren/unterscheiden.
>>
>>
>>
>>
>> Am 23.01.2016 um 22:15 schrieb Michael Kleidt:
>>> Beide Taggings sind üblich, haben aber leicht unterschiedliche
>>> Funktionen:
>>>
>>> lanes:psv:forward=1
>>>
>>> bedeutet 1 Busspur in Richtung des Weges. Bei lanes:forward=2 ist aber
>>> nicht klar, welche der Spuren die Busspur ist. Siehe auch
>>> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:lanes:psv
>>>
>>> psv:lanes:forward=yes|designated
>>>
>>> hingegen bedeutet, das von den 2 Spuren die rechte ausschliesslich für
>>> den öffentlichen Verkehr reserviert ist. Siehe auch
>>> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Lanes
>>>
>>> Ich bevorzuge inzwischen die zweite Variante, da ich so extrem
>>> detailiert Spuren mappen kann.
> _______________________________________________
> talk-ch mailing list
> talk-ch at openstreetmap.ch
> http://lists.openstreetmap.ch/mailman/listinfo/talk-ch



More information about the talk-ch mailing list