[talk-ch] addr:village instead of addr:city?

Michael-David Kleidt kleidt at sowatec.com
Thu Mar 19 12:02:44 CET 2015


Hi Leander,

Grundsätzlich haben in der Schweiz Gebäude eine Adresse.
Ein guter Ansatzpunkt ist http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Addresses.

Oder schau dir einfach an, wie Adressen in deiner Umgebung erfasst werden. Gute Beispiele findest du auch in Zürich oder Winterthur.

Es gibt leider (wie so oft in OSM) verschiedene Arten Adressen zu erfassen:
- addr:* Tags als Teil des Gebäudeumrisses.
- addr:* Tags auf einem Knoten des Gebäudeumrisses (sollte am besten der Eingang sein. Eventuell zusätzlich entrance=* ssetzen)
- addr:* Tags auf einem Knoten im inneren des Gebäudeumisses.
- addr:interpolation um Adressen einer Häuserreihe grob zu definieren.

Mein persönliches Vorgehen:
- Wann immer möglich, Adressen auf dem Gebäudeumriss definieren. Eingänge mit entrance=* taggen, aber ohne Adresse. Bei Reienhäusen die einzelnen Gebäude trennen. Hilfreich ist dabei das Terracer Plugin für JOSM.
- Knoten die innerhalb eines Gebäudes sind und über eine Adresse verfügen (Läden, Restaurants, ...) ohne Adresse taggen. Diese können sie einfach vom umgebenden Gebäude erben. Dadurch gibt es keine Redundanten Adressen und Tools (wie Nominatem) müssen sich nicht mit mehrfachen identischen Adressen herumschlagen.
- Bei Gebäudem mit mehrern Adressen, die sich baulich nicht teilen lassen, trage ich die Adressen an die jeweiligen Eingänge ein. Wenn es einen Haupteingang gibt und die anderen Adressen Nebeneingänge sind, bekommt der Gebäudeumriss die Hauptadresse und der Eingang ein entrance=main. Die Nebeneingange erhalten die zusätzlichen Adressen und ein entrance=yes (oder präzisere Werte).
- Adressinterpolationen vermeide ich komplett. Diese sind ungenau und bereiten auch gerne Probleme. Ich habe schon tolle Dinge gesehen um z.B. die Hausnummer 13 zu verhindern: entweder sie fehlt einfach (.., 9, 11, 15, 17, ..) oder letztens fand ich .., 10, 11, 12, 12a, 14, 15,...
- In der Schweiz haben teilweise auch Tiefgaragen als Bauwerk eine Hausnummer. Diese tauchen teilweise in den offiziellen Adresslisten auf (siehe z.B. Link zu strassenverzeichnis.csv auf der Wiki Seite zu Winterthur), sind aber in der Regel nicht angeschrieben. Daher erfasse ich sie auch nicht.

Ich hoffe das hilft dir.

Viele Grüsse

Michael

-----Original Message-----
From: talk-ch [mailto:talk-ch-bounces at openstreetmap.ch] On Behalf Of Leander Rumo
Sent: Donnerstag, 19. März 2015 11:22
To: Openstreetmap Schweiz/Suisse/Svizzera/Svizra
Subject: Re: [talk-ch] addr:village instead of addr:city?

Hi

Was die addr:* Tags betreffen, so stellt sich mir auch gleich die Frage, Welche "Objekte" wir damit Taggen ?

Leander



Am 19.03.2015 um 10:53 schrieb Michael-David Kleidt:
> Hallo Andreas,
>
> Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor:
>
>> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Map_Features#Ortsangaben
>
> Bezieht sich auf place=* Tags. Bei denen spielt die Grösse und Art eine Rolle (Einzelgehöft, Ansiedelung, Dorf, etc.).
>
> Die Address-Tags 
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Map_Features#Adressen
> Enthalten jedoch eine Postanschrift. Diese besteht in der Regel aus
> - Name (Erfassen wir nicht in OSM)
> - Strasse (addr:street)
> - Hausnummer (addr:housenumber)
> - Postlitezahl (addr:postcode)
> - Ort (addr:city)
> - Land (addr:country)
>
> Das "city" sollte man jedoch nicht mit "Stadt" übersetzen, sondern mit "Ort" (unabhänig von der Grösse).
>
> Viele Grüsse
>
> Michael
> _______________________________________________
> talk-ch mailing list
> talk-ch at openstreetmap.ch
> http://lists.openstreetmap.ch/mailman/listinfo/talk-ch
>
_______________________________________________
talk-ch mailing list
talk-ch at openstreetmap.ch
http://lists.openstreetmap.ch/mailman/listinfo/talk-ch



More information about the talk-ch mailing list