[talk-ch] NSA spioniert «Angry-Birds»-Nutzer aus - News Ausland: Amerika - tagesanzeiger.ch

Simon Poole simon at poole.ch
Tue Jan 28 15:01:58 CET 2014


Ich nehme nicht an, dass der NSA und GCHQ den Verkehr mit OSM anders
behandlen als irgendeine andere potentielle Quelle. Natürlich hat man
aber mit OSM deutlich mehr Möglichkeiten seinen Netzwerkverkehr
regional/national/lokal (so weit das überhaupt hilft) zu halten oder
solchen ganz zu vermeiden, wenn man so will.  

Simon


Am 28.01.2014 06:25, schrieb Andreas Bürki:
> Hallo
>
> Interessant zu lesen [1]:
>
> *Im Visier von US-Analysten von der NSA und deren Kollegen beim
> britischen GCHQ sind... <snip> ...und der Kartendienst Google Maps*
>
> *Das Späh-Programm bedeute, dass «praktisch jeder, der Google Maps auf
> einem Smartphone nutzt, das GCHQ-System unterstützt»*
>
> Was zur Frage führt, wie es sich den mit OSM verhält? Oder ist das kein
> Thema?
>
>
> Have a nice day
>
> h.
>
>
> [1]
> http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/NSA-spioniert-AngryBirdsNutzer-aus/story/21741042
>
>
>
>
> _______________________________________________
> talk-ch mailing list
> talk-ch at openstreetmap.ch
> http://lists.openstreetmap.ch/mailman/listinfo/talk-ch

-------------- next part --------------
An HTML attachment was scrubbed...
URL: <http://lists.openstreetmap.ch/pipermail/talk-ch/attachments/20140128/56ddb1d7/attachment-0001.html>


More information about the talk-ch mailing list