[talk-ch] Glasnost?

Stephan Balmer sb at lia.ch
Mon Jul 5 17:53:41 CEST 2010


> Etwas off-topic:

(Finde ich nicht.)
 
> Ich persönlich möchte gar nicht, dass so viel wie möglich importiert
> wird; mir reicht das 'nicht mappbare' (Grenzen) und Orthophotos. In
> den USA gab es z.B. die Tiger-Importe - noch heute ist man beschäftigt
> mit Aufräumen und aktive Mapper gibt es in den USA weniger als in
> Deutschland (klar, das mag auch noch andere Gründe haben).
> 
> Grundsätzlich glaube ich aber, dass durch das Selber-Mappen mehr und
> aktivere User angezogen werden, welche auch längerfristig mitmachen.
> Wäre mein Dorf bereits komplett gemapped gewesen, ich hätte das
> Interesse wahrscheinlich schnell wieder verloren..

Mich haben solche Überlegungen auch schon beschäftigt. Es ist durchaus
möglich, dass ich, wäre in meiner Umgebung bereits mehr auf der Karte
gewesen, nicht mit dem Mappen begonnen hätte. Andererseits frustriert es
mich auch, Dinge zu kartografieren, von denen ich weiss, dass sie bereits
erfasst, aber nicht zugänglich sind. So habe ich beispielsweise keine Lust,
durch einen Flusslauf zu stiefeln, wenn ich weiss, dass der bereits erfasst
wurde und die Koordinaten irgendwo in einer Datenbank schlummern.

Schlussendlich ist mir eine gute Datenbank wichtiger als mein Hobby. Ich
fände es komisch, Daten auszulassen, nur weil mehr Leute mitmachen sollen.



More information about the talk-ch mailing list