[talk-ch] AGIS-Daten

Simon Poole simon at poole.ch
Thu Apr 15 16:34:50 CEST 2010



Das Problem ist, dass es -nicht- davon abhängt was du gerade findest, sondern
von dem was gegebenfalls ein Gericht bestimmen würde. So könnte z.B. man
argumentieren, dass durch das Vektorisieren wichtige Teile des Sammelwerks
kopiert werden, nämlich gerade die positionelle Information der Objekte.

Das dies nicht ein unwesentlicher und unwichtiger Teil des Sammelwerks, sieht
man schon daran, dass ein erheblicher Aufwand getrieben wurde um sie zu
kopieren, sie also nicht einfach von anderer Stelle zu beschaffen sind.

Schlussendlich denke ich aber, dass das wie schon gesagt, eine sinnlose Diskussion
ist, da wenn schon, AGIS sich auf die Lizenzbedingungen berufen würde. Und
natürlich könnte sich die AGIS vor Gericht, neben einem Schadenersatz, auch wieder
die Herstellung des rechtmässigen Zustandes erstreiten (sprich Löschung der generierten
Daten).


Simon


----- Original Message ----- 
From: "Stephan Balmer" <sb at lia.ch>
To: "Openstreetmap Schweiz/Suisse/Svizzera/Svizra" <talk-ch at openstreetmap.ch>
Sent: Thursday, April 15, 2010 4:04 PM
Subject: Re: [talk-ch] AGIS-Daten


> Die Diskussion ist ziemlich sinnlos, da wir nicht wirklich wissen können wie weit
> Orthophotos überhaupt urheberrechtlich geschützt sind (möglicherweise als
> Teil eines Sammelwerkes). Wären sie so geschützt, würde aber Art 11 greifen.

Welchen Teil von Artikel 11 sollte denn deiner Meinung nach auf das
Vektorisieren zutreffen? Wie ich ja gerade dargelegt habe, sehe ich die
Vektorisierten Daten nicht als Werk zweiter Hand, und damit auch nicht als
Sammelwerk von Orthofotos. Dann ist Art 11 nicht relevant.

> Wie schon mehrmals aber darauf hingewisen, hat TeeSer Fotos von der AGIS
> -gekauft- und auf der einen oder anderen Art der AGIS Lizenz zugestimmt (sprich
> einen Vertrag mit AGIS geschlossen).

Ich kenne die Lizenzbedingungen auf den AGIS Fotos nicht. Deshalb nehme ich
mal den Extremfall an, nämlich dass AGIS explizit das Vektorisieren
verbietet. In diesem Falle wären die Handlungen von TeeSer wohl ein
Lizenzbruch. Dass sich daraus dann irgend ein Anspruch der AGIS auf die
von TeeSer erstellten Vektordaten ergäbe, ist für mich sehr zweifelhaft.

Der einzige problematische Fall, den ich mir vorstellen kann, wäre, wenn in
den Vertragsbedingungen etwas im Sinne von "alle Urheberrechte der auf
Grundlage der Orthofotos erstellten Daten fallen an die AGIS" stehen würde.

Es ist von mir aus gesehen sehr unwahrscheinlich, dass AGIS überhaupt je
Ansprüche auf diese Daten erheben könnte. Daher finde ich diese
Löschdiskussion hinfällig. Andererseits ist es bestimmt gut, darauf
hinzuweisen, dass solche Einsätze zu einer Rechtsunsicherheit führen
können, die am besten dadurch vermieden wird, dass man Orthofotos nur bei
ausdrücklicher Zustimmung der Herausgeber verwendet. Was ja nach meinem
Verständnis Gegenstand der aktuellen Diskussion ist.

Also, löschen nein, zukünftig eine Zustimmung einholen ja.
_______________________________________________
talk-ch mailing list
talk-ch at openstreetmap.ch
http://lists.openstreetmap.ch/mailman/listinfo/talk-ch





More information about the talk-ch mailing list